Mein Weg zum Hundetraining

Mein Weg zum Hundetraining und meine Ausbildung zur Hundetrainerin lassen sich kurz zusammenfassen:

Von der Kommunikation auf den Hund gekommen“

Wie funktioniert Sprache, was ist Kommunikation und wie beeinflusst sie unser Verhalten? Diese Themen haben mich schon immer fasziniert. Sie waren meine Motivation, Sprachwissenschaft und Psychologie zu studieren und schließlich viele Jahre im Marketing- bzw. im Presse- und Öffentlichkeitsbereich zu arbeiten. Die Art und Weise, wie etwas gesagt wird, in welchem Zusammenhang, mit welcher Stimmung, mit welcher Wortwahl, mit welcher verbundenen Handlung ist oft eindringlicher als der Inhalt selbst. Diese Feinheiten wurden für mich immer spannender, je mehr ich im Hundetraining tätig war. Die Kommunikation im Marketing zielt an sich auf das gleiche ab wie die Kommunikation im Hundetraining: Man will überzeugen bzw. etwas verkaufen, so dass der andere es annimmt. Da mich Partnerschaft, Freundschaft, Teambuilding (oder wie Ihr es sonst nennen wollt) mehr interessiert als der Verkauf von Produkten, konzentriere ich mich seit 2019 ausschließlich, also hauptberuflich, aufs Hundetraining.

Ich möchte Euch unterstützen, dass Euer Hund lernt, sich auf Euch einzulassen, Eure Entscheidungen zu akzeptieren, Euch zu vertrauen. Dafür bedarf es Klarheit Eurerseits (was meistens die Hauptarbeit ausmacht), denn im Hundetraining werden kommunikationstechnisch die Faktoren ausschlaggebend, die wir im Alltag gerne vernachlässigen, weil wir alles in Worte packen. Doch wir wollen uns hier einem Wesen verständlich machen, das nicht unsere Sprache spricht. Stimme, Körpersprache, Einstellung, die Beziehung zum Hund, unsere Präsenz und unser Verhalten entscheiden darüber, was verstanden wird. Wir sind uns dessen kaum bewusst und wundern uns deshalb, wenn etwas (bzw. der Hund) nicht “funktioniert”.

Jedes Mensch-Hund-Team hat seine eigene Art des Miteinanders. Meine Berufung ist es, dieses Miteinander zu unterstützen, Missverständnisse auszuräumen und klare Kommunikationswege für Euch zu finden.

Hunde geben uns ehrliches Feedback. Das macht für mich die Arbeit im Hundetraining , d. h. die Kommunikation zwischen Mensch und Hund, so erfrischend und lehrreich. Wenn Du genau wissen möchtest, wie ich arbeite, findest Du hier mehr Infos zu meiner Methode.

  • 1997 – 2003:
    Studium der Germanistik, Romanistik und Psychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2003 – 2019:
    Mitarbeiterin im Bereich Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    (für Gesundheitsorganisationen /-verbände, Kommunikationsagenturen und Unternehmen)
  • 2013 – 2014:
    Ausbildung bei Ziemer & Falke zur Hundetrainerin
  • seit 2015:
    Selbstständige Hundetrainerin
    Co-Trainerin in der Hundeschule Kelsterbach
    Orgateam-Mitglied bei Queißer’s PET TREFF (hundereferenten.de)