AGBs2018-07-25T23:10:24+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Teilnahmevoraussetzungen
Am Training dürfen nur gesunde Hunde teilnehmen, die über einen gültigen Impfschutz verfügen und frei von ansteckenden Krankheiten sind. Welpen müssen einen dem Alter entsprechenden Impfschutz vorweisen.

Der/die Unterzeichnende versichert, dass eine gültige Haftpflichtversicherung für den teilnehmenden Hund besteht. Die Versicherungspolice ist bei Bedarf vorzulegen. Der/die Unterzeichnende verpflichtet sich darüber hinaus, die Haftung im Schadensfall persönlich zu übernehmen, wenn ein Dritter für ihn an dieser Ausbildung teilnimmt.

2. Haftung
Die Hundeschule Pfiff und Pfote sowie deren Inhaberin, Annette Scholz, haftet grundsätzlich nicht für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, welche während der Trainingseinheiten entstehen, sowie für Schäden, welche durch Teilnehmer und/oder Begleiter oder deren Hunde verursacht werden. Der/die Unterzeichnende wird jegliche Begleitperson von dem Haftungsausschluss in Kenntnis setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-, Spiel- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko. Die Inhaberin der Hundeschule Pfiff und Pfote übernimmt keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden. Die Teilnehmer haften für Schäden, die sie selbst oder ihr(e) Hund(e) verursachen.

3. Vertrag/Anmeldung
Der Vertrag kommt mit der Bestätigung der Hundeschule Pfiff und Pfote zustande. Mit der Anmeldung werden die AGBs anerkannt.

4. Bezahlung
Die Kursgebühr ist für alle vereinbarten Unterrichtsstunden und Veranstaltungen per Überweisung oder in bar im Voraus zu bezahlen.

5. Verschiebung/Absage einer Unterrichtsstunde
Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Termins durch den Teilnehmer muss bis zu 24 Stunden vorher erfolgen. Wird diese Frist nicht eingehalten, wird die Unterrichtsstunde angerechnet. Die Trainerin behält sich vor, in dringenden Fällen (Krankheit, Wetterverhältnisse etc.) Unterrichtsstunden abzusagen. Dieser Unterricht wird selbstverständlich nachgeholt.

6. Rücktritt durch den Teilnehmer
Die Anmeldung kann nur bis 14 Tage vor Kursbeginn kostenfrei storniert werden, danach muss auch bei Nichtteilnahme die vollständige Kursgebühr gezahlt werden.

7. Rücktritt durch den Organisator
Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall des Kursleiters oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen/Leistungen abgesagt oder verschoben werden. In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet. Falls aus oben genannten Gründen Termine abgesagt oder verschoben werden müssen, steht es dem Teilnehmer frei, einen Alternativtermin wahrzunehmen. Kann dieser Alternativtermin nicht wahrgenommen werden, fallen keine Gebühren an. Der Rücktritt durch die Hundeschule Pfiff und Pfote erfolgt mindestens 24 Stunden vor Veranstaltungs-/Leistungsbeginn.
Die Kursleiter behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen anteilig zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die Hundeschule Pfiff und Pfote sind ausgeschlossen. Stört ein Teilnehmer die Veranstaltung oder widersetzt sich den Anweisungen des Kursleiters, so kann die Hundeschule Pfiff und Pfote ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten.

8. Erfolgsgarantie
Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von der Mitarbeit des/der Teilnehmers/in abhängt.

9. Vorbehalt
Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

10. Film- und Tonaufnahmen
Der Teilnehmer erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zu einer Verwendung und Veröffentlichung von Film/-Fotoaufnahmen seines Tieres, welche während eines Seminars/Kurses/Einzelstunde oder sonstiger Veranstaltung erstellt wurden. Die Hundeschule Pfiff und Pfote verpflichtet sich, die Veröffentlichung dieser Aufnahmen ausschließlich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikationen, Fachbüchern, Lehr- und Schulungsmaterialien sowie Marketing- und Werbungszwecke zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung.

11. Copyright
Alle Unterlagen und Veranstaltungsinhalte, die durch die Hundeschule Pfiff und Pfote zur Verfügung gestellt werden, dürfen nur nach Rücksprache an Dritte weitergereicht werden.

12. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die übrigen Punkte hiervon unberührt.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist das Amtsgericht Hanau.